MENÜ
05.07.2020

Prümer Orgelkonzert - 150 Jahre Louis Vierne in der Prümer Basilika

Domorganist Josef Still spielt am 5. Juli, 17.00 Uhr in der Basilika St. Salvator, Prüm, Orgelwerke zum hundertfünfzigjährigen Geburtstag von Louis Vierne und weitere Orgelwerke seiner Zeitgenossen aus Paris.

Es erklingen Kompositionen von Sergei Rachmaninoff, (Prélude op.3 Nr.2, Arrangement pour Grand Orgue par Louis Vierne), Charles-Marie Widor (Pastorale aus Symphonie N° 2 -  Lehrer von Vierne), Georg Schmitt (Offertoire - Domorganist in Trier; später Organist in St. Sulpice, Paris), César Franck (Andantino -  Lehrer von Vierne), Louis Vierne (Dritte Symphonie op. 28).

Beim Konzert sind die geltenden Corona Hygieneregeln einzuhalten. Das Konzert ist auf 100 Personen begrenzt.

Josef Still, geboren 1959 in Deggendorf an der Donau, studierte ab 1979 an der Staatlichen Hochschule für Musik in München die Fächer Katholische Kirchenmusik und Konzertfach Orgel bei den Professoren Gerhard Weinberger und Franz Lehrndorfer. Ein Aufbau-Studiengang Konzertfach Cembalo bei Prof. Hedwig Bilgram schloss sich an. 1983 begann seine Tätigkeit als Kirchenmusiker und Dekanatskantor in Neu-Ulm. Seit 1994 ist er Domorganist an der Hohen Domkirche Trier und Orgelsachverständiger für das Bistum Trier. Er spielt zahlreiche Konzerte als Organist und Cembalist, sowie Rundfunk-, Fernseh- und CD-Aufnahmen. In der Gesamtaufnahme der Orgelwerke von Max Reger bei NAXOS ist er mit drei CDs an der Trierer Schwalbennestorgel vertreten.

(Foto: Veranstalter)